Ihre Formulardaten werden gesendet

Zurück

15. August 2019
Hofgesuch-Nr. 6869

Ziegenzuchtbetrieb sucht neue Bleibe

Über uns

Wir sind eine Hofgemeinschaft bestehend aus einem Amtstierarzt und einer Krankenkassenangestellten - wir sind beide in diesen Hauptberufen tätig und betreiben die Tierhaltung im Nebenerwerb. Zudem gehört noch eine landwirtschaftliche Hilfskraft zum Hof-Team.
Wir züchten langhaarige Passeirer Gebirgsziegen und versuchen diese an interessierte Züchter weiter zu vermitteln. Eine ganze Rasse lässt sich nur mit vielen verschiedenen Blutlinien erhalten. Daher wurden seit 2007 Tiere aus Südtirol von verschiedenen Haltern gekauft und nach Bayern importiert. Neben den weiblichen Muttertieren und Nachzucht halten wir die wahrscheinlich größte Bockherde in Bayern mit über 30 Tieren. Diese setzen wir sowohl im eigenen Betrieb als auch in fremden Betrieben zur Zucht ein - immer mit dem Ziel, die vorhandene Genetik möglichst weiter zu verbreiten.
Im Sommer sind die aktuell ca. 70 Tiere in verschiedenen Landschaftspflegeprojekten im Einsatz. Im Winter werden sie durch uns im Stall versorgt.
Den Schritt zur Milchgewinnung und -vermarktung haben wir bisher nicht geschafft, wollen dies jedoch angehen. Zudem soll konsequent eine Fleischvermarktung aufgebaut werden.

Neben den Ziegen haben wir eine kleine Rinderhaltung (Mutterkuh) mit 6 Tieren. Zudem Hühner, Hasen, Katzen.

Was wir suchen

Aktuell leben wir südlich von Augsburg auf einem gepachteten Hof. Der Pachtvertrag wurde uns wegen Eigenbedarfs gekündigt, so dass wir nun einen neuen Betrieb suchen um dort unser Unternehmen weiter führen zu können.

Der von uns gesuchte Betrieb sollte:
- im Umkreis von max. 50km um Augsburg liegen bzw. Augsburg in max. 1 Std. erreichbar sein, da wir dort unsere Arbeitsplätze haben, die das Unternehmen finanzieren.
- Bestenfalls Ortsrandlage bzw. Aussiedlerhof, damit unsere Tiere bzw. Lärm/Geruch niemanden stören.
- Für die Ziegen haben wir aktuell einen ehemaligen Rinder-Anbindestall der für 40 Tiere ausgelegt ist sowie einen weiteren Stall für 6 Rinder – in dieser Größenordnung sollte auch das neue Domizil sein
- Egal ob man ein Haus in EG und OG trennt oder ob es zum Haupthaus noch ein Austragshäusl gibt - 2 getrennte Wohneinheiten wären wichtig. Das heißt, dass 2 Küchen und 2 Bäder mit Toilette möglich sein müssen bzw. bestenfalls bereits vorhanden sind. Das Haus muss nicht luxuriös aber bewohnbar sein – wir können gerne renovieren, aber zum grundlegenden Sanieren eines Objekts fehlt uns die Zeit
- möglichst viele überdachte Unterstellmöglichkeiten für Futter, Material, Fuhrpark. Ein ausreichend großes Grundstück am Haus/Stall, das problemloses Rangieren mit dem Bulldog ermöglicht (also mind. 1000 qm)
- Ca. 5 ha Wiesen zur Futtergewinnung und Beweidung

Wir verfügen über gesichertes Einkommen und Immobilienbesitz. Daher ist alles vorstellbar – Kauf, Miete, Leibrente,vetc.

Region

Bayern, Augsburg

Wir suchen folgenden Betriebstyp

Resthofstelle

Bevorzugte Bewirtschaftungsart

egal

Kontaktdaten

Frau Gabriele Bader
0175/9930831