Ihre Formulardaten werden gesendet

Zurück

26. September 2017
Hofgesuch-Nr. 1682

Hofstelle in Alleinlage mit viel Land (Acker, Grünland, Wald) in Brandenburg oder Mecklenburg gesucht

Über uns

Der Hof Wilde Gärtnerei will umziehen und sucht dabei eine Hofstelle in Alleinlage mit viel Land (Acker, Grünland, Wald) sowohl für die Erweiterung des Hofes als auch für die Gründung einer Lebensgemeinschaft.

Wir, das sind Sanna (30) und Roberto (40), die Betreiber der Wilden Gärtnerei, zusammen mit unseren drei Kindern (2, 4, 6) sowie z.Z. einem weiteren Erwachsenen. Weitere Menschen befinden sich im Kennenlernprozess.

Die Wilde Gärtnerei ist ein seit 2010 im jetzigen Standort in 16321 Rüdnitz betriebener Gemüse- und Selbstversorgerhof mit aktuell ca. 12 ha Land. Wir produzieren Kartoffeln, Gemüse, Kräuter, Salat, Obst, Saft, Getreide, Honig, Sauerkraut und Tomatensoße, vermarkten direkt über Wochenmarkt, an Gastronomiekunden und über die Solidarische Landwirtschaft und stellen eine gut besuchte Lern- und Praktikumsstätte für Selbstversorgung und Gemüseanbau dar.

Was wir suchen

Gesucht wird in erster Linie ein Gutshof oder ein größeres Gehöft in Alleinlage und mit Charakter, mit bis zu ca. 50 ha Acker- und Grünland, und ca. 5 ha Wald, in einer landwirtschaftlich geprägten Gegend. Die vorhandene Gebäudesubstanz sollte alte Bausubstanz sein, entweder sanierungsbereit oder mit Naturmaterialien saniert sein. Wir können einen aktuell bewirtschaftenden Betrieb in unser Hofkonzept mit einbauen.

Unsere Vision: ein Hoforganismus und eine Lebensgemeinschaft, die sich modellhaft selbst versorgt, in möglichst geschlossenen Kreisläufen wirtschaftet und ein wesensgemäßes, ganzheitliches Zusammenleben von Menschen von jedem Alter ermöglicht. Wir wollen zukünftig nicht nur Gemüse produzieren, sondern auch Landwirtschaft mit und ohne Tiere betreiben und die Weiterverarbeitung der Erzeugnisse komplett in die Hand nehmen. Wir wollen mit mehreren Familien und Einzelpersonen zusammenleben und sowohl Kindern als auch älteren Menschen eine gute Lebensumgebung schaffen. Wir wollen alte Bausubstanz ökologisch sanieren und neue Gebäuden aus Naturmaterialien herrichten. Wir wollen eine ländliche Gegend beleben und bereichern und einen Anziehungspunkt und Treffort für Menschen von nah und fern schaffen. Teil des Hofes wird als Lernzentrum organisiert. Vorgesehene Angebote nach außen: Hofladen für Lebensmittel und allerlei handwerkliche Erzeugnisse, Bäckerei, Mosterei, Gaststätte, Herberge, Yogakurse, Erlebnisräume für Kinder, Hebammenpraxis, Heilpraxis.

Kontaktdaten

Sanna Joenperä
0176 418 70 488