Ihre Formulardaten werden gesendet

Zurück

28. September 2017
Hofgesuch-Nr. 1795

Hofnachfolger (bald ohne Hof) suchen Hof ohne Nachfolger am Alpenrand

Über uns

Wir zwei (verheiratet, Mitte 40) bewirtschaften derzeit noch den elterlichen Betrieb biologisch-dynamisch (25 ha, Pacht + Eigenfläche, hauptsächlich Grünland, etwas Acker + Wald) mit viel Liebe, doch so wie es aussieht können (dürfen) wir ihn nicht weiterführen…
Dabei sind wir wirklich gerne Bauern. Wir sind beide gelernte Landwirte, aber vom Gefühl her Bauern! Das würden wir auch gerne bleiben.

Was wir suchen

Daher suchen wir einen Hof, den niemand aus der eigenen Familie weiterführen kann oder will, der aber in bäuerlicher Hand bleiben soll.
Wir würden auch gerne die abgebenden Bewirtschafter – sofern sie das wollen – weiter mit einbeziehen. Also ein Lebenswerk weiterführen und mit eigenen Ideen ergänzen und ausbauen. Eine Lösung mit lebenslangem Wohnrecht, auf Leibrente, Adoptionsbasis oder so … das wäre das Richtige.
Unsere Tiere und Maschinen würden wir ganz oder teilweise mitbringen.
Wir sind im Oberland zu Hause und verwurzelt. Daher suchen wir vorzugsweise zwischen Allgäu und Chiemgau am Alpenrand. Wichtiger ist aber, dass es menschlich passt.
Unsere Vorbilder sind Bauern wie Sepp Braun, Sepp Brunner oder Markus Bogner.
Wir halten nichts von „Wachsen oder Weichen“, sind vielseitig, belastbar und auch offen für neue Wege. Hauptsache wir können uns in Frieden ganz der Landwirtschaft widmen.
Gerne erzählen wir viel mehr von uns und unserer speziellen Situation. Wir freuen uns über jede ernstgemeinte Kontaktaufnahme. Email: gerne-Bauern@gmx.de

Region

Bayern, evtl. Baden-Württemberg

Wir suchen folgenden Betriebstyp

Aktiver landwirtschaftlicher Betrieb

Bevorzugte Bewirtschaftungsart

ökologisch