Ihre Formulardaten werden gesendet

Zurück

10. Februar 2020
Hofgesuch-Nr. 8247

Hof zu Übernahme und Weitergabe an Existenzgründer gesucht

Über uns

Wir (Soziologin (48) und Physiker/Manager (52), 2 erwachsene Kinder, derzeit in Bonn bzw. Frankfurt in Bürojobs tätig), haben Geld gespart und möchten es sinnvoll anlegen: Wir möchten gerne dazu beitragen, dass ein Stückchen Erde pfleglich behandelt wird. Wir selbst haben viel Interesse und Empathie für die Landwirtschaft und sind naturverbunden, aber haben außer gelegentlicher Mitarbeit in der Bonner Solawi und einem Wwoof-Aufenthalt wenig Ahnung. Wir bringen allerdings immerhin Erfahrung im gemeinschaftlichen Wohnen, Netzwerken und Projektentwicklung mit.

Was wir suchen

Unsere Idee ist, einen Hof ganz oder teilweise zu kaufen und (jungen) Landwirten zu ermöglichen, ihn – in Absprache mit uns – nach ihren Vorstellungen zu erhalten/erweitern und sich eine Existenz aufzubauen.
Wir stellen uns zudem vor, dass der Hof für uns eine Zuflucht aus dem Stadtleben ist, auf dem wir – je nachdem, wie die berufliche Situation es zulässt und in Zukunft zulassen wird – Zeit verbringen und mit anpacken können. Wir möchten auch (später mal) unseren Enkelkindern diesen Raum bieten, um Natur, Tiere und Landwirtschaft erfahren zu können und hier ggf. auch tätig zu werden. Der Hof muss also auf jeden Fall genug Raum bieten für einige Menschen oder es sollte die Möglichkeit geben, ggf. zusätzlich ein Haus zu bauen. Die Hauptverantwortung für den alltäglichen Betrieb würde aber natürlich bei denjenigen liegen, die ihn bewirtschaften. Wir sind offen für verschiedenste Ideen: Bei Themen wie Direktvermarktung, Aufbau eines Hofladens bspw. würden wir gern unterstützen.

Region

Westerwald nahe zu Bonn, Südliches Bergisches Land, ggf. auch Hunsrück oder Saarland

Wir suchen folgenden Betriebstyp

Aktiver landwirtschaftlicher Betrieb

Bevorzugte Bewirtschaftungsart

ökologisch